Organisationsberatung

Individuelle Konzepte entwickeln.

Zukunftsgerichtete Wirtschaftskonzepte erfordern Generalisten, die komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge verstehen, und Spezialisten, die über spezifische Markt- und Branchenkenntnisse verfügen sowie die Entwicklungstrends in der Branche beurteilen können. Diese Symbiose ist unsere Stärke.

Wir spezialisieren uns auf die Branchen

kommunale Betriebe und Einrichtungen

Abfallwirtschaft

verschiedene Industriebranchen

In interdisziplinären Teams entwickeln unsere Wirtschaftsexperten und Branchenspezialisten gemeinsam praxisgerechte und zukunftsorientierte Lösungen für Sie.

Wir begleiten Sie bis zur Maßnahmenumsetzung.

Aufbauorganisation

Sind Zuständigkeiten und Befugnisse der Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen klar geregelt? Vollständige Stellenbeschreibungen, ein aktuelles Organigramm sowie Aufgabenverteilungspläne mit klar definierten Verantwortlichkeiten helfen Ihnen, Ihr Zeitmanagement zu verbessern sowie eine praktikable, rechtssichere Aufbauorganisation in Ihrem Unternehmen zu etablieren.

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung einer rechtssicheren Aufbauorganisation.

Unser Ziel

Für eine Optimierung der Arbeitsorganisation ist ein gut geführtes Zeitmanagement sowie die Einbindung „weicher Faktoren” wie Motivation, Kommunikation und Führungsstärke verantwortlicher Personen aus unserer Sicht unerlässlich.

Ziel ist es, eine rechtssichere, im Tagesgeschäft praktikable Aufbauorganisation zu etablieren. Hierzu gehören:

  • ein aktuelles Organigramm
  • aktuelle Geschäfts- bzw. Aufgabenverteilungspläne mit klar definierten Verantwortlichkeiten
  • aktuelle, vollständige Stellenbeschreibungen – mit klar definierte Verantwortlichkeiten und Vertretungsregelungen
Ihre Vorteile

Mit einer rechtssicheren Aufbauorganisation haben Sie folgenden Nutzen:

  • Übersicht über eine nachvollziehbare Unternehmensstruktur
  • klare Regelungen hinsichtlich Verantwortlichkeiten, Zuständigkeiten & Befugnissen (in jeder Stellenbeschreibung)
  • Keine Überschneidungen
  • Doppelarbeiten vermeiden durch verbessertes Zeitmanagement
  • Ressourcen schonen bzw. im Sinne eines Zeitmanagements effizient einteilen
  • Rechtssicherheit schaffen

uve Konzept

U

Analyse der Aufbauorganisation

Umsetzung in 3 Vertiefungsschritten

i

Entwicklung eines Maßnahmenplans

Begleitung bei der Neuorganisation

Arbeitszeitmodelle & Lebensarbeitszeitkonten

Jeder Mensch hat seinen eigenen Arbeitsrhythmus. Er ist nur dann in der Lage Höchstleistungen zu erbringen, wenn er durch weitestgehend flexible Arbeitszeit diesem Rhythmus nachkommen kann. Die Flexibilisierung der Arbeitszeit stellt somit aus Effizienzgründen ein wichtiges Thema für Unternehmen dar.

Wir unterstützen Sie bei der Suche sowie Einrichtung geeigneter Arbeitszeitmodelle.

Unser Ziel

Eine optimale Auslastung von Personal, Anlagen, eingesetzten Fahrzeugen, Maschinen sowie Geräten ist eng mit einer Regelung der Arbeitszeit verknüpft. So hilft zunächst eine Flexibilisierung der Arbeitszeit in Verbindung mit Ausgleichsmöglichkeiten für Überstunden über Langzeitkonten / Lebensarbeitszeitkonten.

Ziel ist es selbstverständlich immer, den Anfall von Überstunden im Vorhinein zu vermeiden bzw. einzuschränken. Dafür werden wir:

  • Arbeitszeit sowohl an betriebliche Bedürfnisse des Unternehmens als auch an Mitarbeiterinteressen anpassen
  • Personaleinsatz anhand der Auslastung abstimmen
  • optimale Auslastung von Anlagen, Maschinen sowie Fahrzeugen erreichen
  • Überstunden mit einhergehenden Zuschlägen sowie Leerlaufzeiten, welche Mehrkosten verursachen, vermeiden
  • Fahrzeug-/Maschinen-/Gerätebestand optimieren, ggf. reduzieren
Ihre Vorteile

Mit flexiblen Arbeitszeiten können Sie:

  • Effizienz & Produktivität steigern
  • Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens sichern
  • Motivation Ihrer Mitarbeiter positiv beeinflussen
  • qualifizierte, leistungsstarke Mitarbeiter an Ihr Unternehmen binden
  • Kosten sparen, z.B. für Überstundenzuschläge, für Fluktuation/ zusätzliche Rekrutierung, teure Abfindungen
  • neue Arbeitsplätze schaffen, sofern derzeit beschäftigte Mitarbeiter ihre Arbeitszeit reduzieren wollen oder vorzeitig ausscheiden
  • Fehlzeiten senken
  • letztendlich Personalentwicklung in Ihrem Unternehmen fördern

uve Konzept

U

Ermittlung und Implementierung eines passenden Arbeitszeitmodells

Festlegen der Regelungen zur Arbeitszeit

i

Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Umsetzung der Arbeitszeitregelungen

Begleitung vom Abstimmungsprozess bis zum Inkrafttreten

Prozessanalyse

Kennen die Mitarbeiter Ihre Zuständigkeiten? Wissen Sie genau, was zu tun ist? Haben Sie einen klaren Überblick über die Arbeitsprozesse in Ihrem Betrieb?

Falls dies nicht der Fall ist, unterstützen wir Sie bei der Optimierung Ihrer Ablauforganisation. Im Rahmen einer Prozessanalyse untersuchen wir die Arbeitsprozesse in Ihrem Unternehmen auf mögliche Schwachstellen, Lücken, Wiederholungen.

Unser Ziel

Ziel ist es, eine rechtssichere, im Tagesgeschäft praktikable Aufbauorganisation zu etablieren. Hierzu gehören:

  • Struktur der Arbeitsprozesse verdeutlichen
  • Arbeit auf alle in der Gruppe angemessen verteilen
  • Verantwortliche für Entscheidung, Durchführung, Überprüfung von Aufgaben bestimmen
  • Regelungen festlegen: Wer ist in welcher Form für welchen Arbeitsschritt als Entscheidungsträger, Durchführender oder Mitwirkender verantwortlich? Wer hat wen über was zu welchem Zeitpunkt zu informieren?
  • Befugnisse zu den Verantwortlichkeiten klar regeln
  • deutliche Arbeitsanweisungen formulieren
  • Mitarbeiter bei Entscheidungen einbinden
  • Optimierungspotenziale aufdecken
Ihre Vorteile

Eine Prozessanalyse bietet – bei einer sorgfältigen Durchführung – eine Reihe von Möglichkeiten.

Mit optimierten, transparenten Arbeitsprozessen können Sie:

  • Ihre Leistungsfähigkeit gegenüber Kunden, relevanten Behörden bzw. Aufsichtsgremien dokumentieren
  • Doppelarbeiten vermeiden
  • Kosten minimieren
  • Zeit sparen
  • Ressourcen schonen bzw. effizient einsetzen
  • die Beschäftigten für die Belange des Unternehmens sensibilisieren
  • Mitarbeiter motivieren
  • Selbstwertgefühl der Beschäftigten stärken

uve Konzept

w

Durchführung von Mitarbeiterinterviews

Aufnahme und Darstellung der Arbeitsprozesse

i

Grafische Heraushebung der Schnittstellen

Sichtung von mitgeltenden Unterlagen

Z

Verifizierung der Angaben im Multimomentverfahren

Untersuchung der technischen Ausstattung

Informationsmanagement

Verzögerungen im Arbeitsablauf, Fehler und damit verbundene Fehlerfolgekosten werden in Betrieben häufig durch eine mangelnde interne Kommunikation verursacht. Effektivität & Effizienz im Unternehmen leiden, wenn wichtige Informationen ihren Empfänger nicht, verspätet, unvollständig bzw. fehlerhaft erreichen oder er umgekehrt aufgrund einer Flut unnötiger Informationen den Überblick verliert. Um betriebliche Informationsflüsse zu verbessern, müssen diese Informationsflüsse zunächst identifiziert, aufeinander abgestimmt sowie durch Regeln abgesichert werden.

Wir unterstützen Sie beim Aufbau eines auf Ihren Betrieb angepassten Informationsmanagements.

Unser Ziel

Alle drei Einflussfaktoren – Organisation, Technik, Mensch – müssen optimal aufeinander abgestimmt sein.

Für eine lückenlose Kommunikation im Betrieb, muss dafür gesorgt werden, dass jedem Mitarbeiter die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort in bedarfsgerechter Form zur Verfügung gestellt wird. Wichtig dafür ist:

  • Eine klare Zuweisung der Hol- & Bringschuld stärkt die Eigenverantwortlichkeit der Mitarbeiter.
  • Ein fester, organisatorischer Rahmen sichert Ihre Informationswege im Betrieb ab.
  • Durch einen verbesserten Austausch von Informationen können auch Arbeitsprozesse reibungsfreier ablaufen.
  • Wirtschaftliche Arbeitsabläufe
  • Informationsmedien effizient einsetzen
Ihre Vorteile

Durch ein systematisches Informationsmanagement können Sie:

  • Informationen zielgenau verteilen, da Zuständigkeiten bekannt sind
  • Flurfunk bzw. Stille-Post-Syndrom vermeiden
  • Bei der Informationsvermittlung Zeit einsparen, da kein Leerlauf entsteht sowie unnötiges Nachfragen vermieden wird
  • hohe Aktualität von Informationen bewahren, da Wichtiges sofort weitergeleitet wird
  • Übersichtlichkeit schaffen, da nicht jeder alle Informationen bekommt
  • reibungsfreie Arbeitsabläufe ermöglichen – Produktivität erhöhen
  • durch ein optimales Informationsmanagement Kosten einsparen

uve Konzept

b

Informationsinhalte anpassen

f

Darstellungsformen von Informationen angleichen

+

Informationswege systematisieren

Informationsinstrumente aufeinander abstimmen

Leistungsorientierte Bezahlung

Durch die Einführung von Leistungsentgelten (Leistungsorientierte Bezahlung, kurz LOB) können Sie sowohl die Qualität und Wirtschaftlichkeit des Dienstleistungsangebotes erhöhen als auch die Motivation, Eigenverantwortlichkeit und Führungskompetenz der Mitarbeiter stärken.

Unser Ziel

In einer Betriebsvereinbarung werden zunächst die wesentlichen Eckpunkte vereinbart:

  • Bewertungssystematik – insbesondere das Bewertungsverfahren mit Festlegung und gruppenspezifischer Definition der Bewertungskriterien, Klärung der Einbeziehung von Kennzahlen und des Umgangs mit Ausfallzeiten und Teilzeitarbeitsverhältnissen
  • Ausschüttungssystematik, mit Festlegung des „Gerechtigkeitsfaktors“
  • Betriebliche Kommission – insbesondere das Beschwerdeverfahren und Formulierung einer Geschäftsordnung, da sie auch für den Vollzug von § 17 TVöD zuständig ist.
  • Einführungsplanung mit Festlegung von Leistungsperiode, Bewertungszeitraum, Beschwerdezeitraum sowie Berechnungszeitraum und Auszahlungstermin
Ihre Vorteile mit LuKA

Neben den organisatorischen Anforderungen stellt sich den Unternehmen die Aufgabe, eine möglichst objektive und kontrollierbare Systematik der Leistungsbewertung einzuführen.

Hier steckt der Teufel in wichtigen Details. Die Beteiligten erwarten eine nachvollziehbare, möglichst objektive Systematik ohne den persönlichen Faktor. Sicher kann man die hundertprozentige Objektivität nicht garantieren, aber den Weg dorthin können wir gemeinsam beschreiten.

Dafür haben wir die Software LuKA – Leistungen und Kompetenzen am Arbeitsplatz entwickelt.

Mit der Software LuKA können Sie:

  • eine systematische Leistungsbewertung anhand definierter Bewertungskriterien vornehmen
  • die jeweilige Ausschüttungssumme berechnen

Rechtssichere Organisation

Gesetzliche Vorschriften, rechtliche Bestimmungen sowie Unternehmenspflichten werden zunehmend komplexer. Sie müssen verschiedene Vorkehrungen treffen, um sowohl organisatorische Risiken zu minimieren als auch jede persönliche Haftung einzuschränken. Möchten Sie Ihr eigenes Organisationsverschulden auf ein Minimum reduzieren?

Gerne unterstützen wir Sie auf dem Weg zur rechtssicheren Organisation.

Unser Ziel

Um eine rechtssichere Organisation zu gewährleisten sind folgende Schritte wichtig:

  • Voraussetzungen für eine rechtssichere Organisation, um Organisationsverschulden zu minimieren
  • Rechtssichere Organisation mit nachvollziehbaren Regelungen von Verantwortlichkeiten & Befugnissen aufbauen
  • Aktuelle Strukturen anpassen, um eine EDV-gestützte rechtssichere Organisation zu schaffen
  • EDV-gestützten Qualifikations- & Schulungsplan einführen, welcher gesetzlich vorgeschriebene bzw. freiwillige Schulungen sowie Eingangsvoraussetzungen aller Mitarbeiter enthält
Ihre Vorteile

Im Betrieb stellt man sich Fragen nach Gründen, nach Verantwortlichkeiten sowie inwieweit Unfälle und Schäden zukünftig verhindert werden können.

Durch Einhaltung einer rechtssicheren Organisation können Sie:

  • gesetzliche Vorschriften einhalten bzw. sich gegenüber dem Gesetzgeber absichern
  • Organisationsrisiken reduzieren
  • Haftung im Falle eines Schadens vermeiden
  • unnötige Kosten einsparen (z.B. Schmerzensgeld, Gerichtskosten etc.)

uve Konzept – in 3 Phasen

U

Phase 1 „Rechtssichere Organisation”

Überprüfung der IST-Situation vor dem Hintergrund einer Haftungsvermeidung. Am Ende unserer Untersuchung wissen Sie, wo Handlungsbedarf zur Optimierung der rechtssicheren Organisation besteht.

f

Phase 2 „Maßnahmen Umsetzung”

Umsetzung der Maßnahmen aus dem Maßnahmenplan aus Phase 1. Wir erstellen bzw. ergänzen notwendige Prozessbeschreibungen, Arbeitsanweisungen sowie alle relevanten und fehlenden Dokumente. Übertragungen von Pflichten an verantwortliche Führungskräfte des Unternehmens werden schriftlich festgehalten.

+

Phase 3 „Stresstest Ermittlungsverfahren”

Im Stresstest Ermittlungsverfahren* überprüfen wir gemeinsam mit Ihnen die Aufrechterhaltung der rechtssicheren Organisation. Dabei wird geprüft, ob alle Verantwortlichen ihrer Pflicht nachkommen sind und ob ein Organisationsverschulden vorliegt.

*auch als Einstieg in eine rechtssichere Organisation

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben Fragen, möchten ein Angebot für ein Projekt anfordern oder brauchen allgemeine Informationen? Dann füllen Sie das untenstehende Kontaktformular aus und wir melden uns umgehend bei Ihnen!