27. Januar 2014

Im Frühjahr 2014 startet der 9. Durchgang des bundesweiten VKU-Benchmarking Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS mit dem Bezugsjahr 2013. Zurzeit werden die Einladungen zur Teilnahme an alle Mitgliedsbetriebe aus dem Bereich Abfallwirtschaft und Stadtreinigung verschickt.

Wir hoffen auch in diesem Jahr auf eine rege Teilnahme am VKU-Benchmarking. Denn durch eine hohe Beteiligung von Mitgliedsbetrieben können verlässliche und belastbare Ergebnisse sowie für ein auf Dauer kostengünstiges Benchmarking-Angebot des Verbandes VKU geährleistet werden.

Was ist NEU in 2014:

Nachdem 2012 erstmalig das Thema Personalwesen vertiefend betrachtet wurde, soll 2014 eine umfassende Übersicht aller Mengen und Kosten der kommunalen Abfall- und Wertstoffsammlung erhoben werden. Diese Übersicht dient den jeweiligen Teilnehmerbetrieben als Grundlage für eine langfristige strategische ökonomische und ökologische Ausrichtung des Betriebes im Hinblick auf das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz und weitere zukünftige Entwicklungen.

Als Alternative zu den bewährten Mircosoft-EXCEL-Fragebogen steht auch in 2014 den Teilnehmerbetrieben die beim letzten Durchgang eingeführte online-basierte Datenerhebung zur Verfügung. Mittels Datentransfer per zertifizierter SSL-Verschlüsselung können die Daten auch online über den Benutzerzugang auf der Projektwebsite www.vksimvku-benchmarking.de erhoben werden.

Kurzer Rückblick zum bundesweiten VKU-Benchmarking Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS

Die Sparte „Kommunale Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS“ des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) initiiert bereits seit dem Jahr 1998 regelmäßig Benchmarkings, an denen Sie sich die Mitgliedsbetriebe beteiligen können. Dieses Angebot haben in der Vergangenheit bereits mehr als 125 Betriebe (eine Vielzahl davon im regelmäßigen zweijährlichen Rhythmus) in Anspruch genommen.

Neben den Projektpartnern INFA – Institut für Abfall, Abwasser und Infrastruktur-Management GmbH und unserem Institut für Umweltökonomie IfU Mainz ist die uve GmbH für Managementberatung für die Bereiche MVA, MBA/MBS, Bio- und Grünabfallbehandlung, Deponie sowie Managementsysteme zuständig. Die Bereiche Verwaltung, Personal, Werkstatt und Fuhrpark sowie Controlling/ Kostenrechnung wird durch unser Institut IfU Mainz bearbeitet.

Ziel des bundesweiten VKU-Benchmarking ist es, mittels ausgewählter Kennzahlen für alle relevanten Unternehmensbereiche Verbesserungspotentiale aufzuzeigen sowie Diskussionsforen zu schaffen, in denen sich die Abfallwirtschaft- und Stadtreinigungsbetriebe austauschen und von den Erfahrungen anderer profitieren können. Für viele Mitgliedsbetriebe ist dieses Benchmarking so zu einem wertvollen Controlling-Instrument geworden. Nicht zuletzt durch die Einbindung kleinerer regionaler Vergleichsgruppen hat sich das Benchmarking als das Leitsystem für kommunale Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetriebe etabliert.

Nähere Auskunft zum VKU-Benchmarking Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS erteilt Ihnen:

Frank Verheyen

Frank Verheyen

Managementsysteme und Organisationsuntersuchung

+49 30 31582-551
+49 30 31582-400

f.verheyen@uve.de

Weiterführende Informationen zum VKU-Benchmarking Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS:

» www.vksimvku-benchmarking.de

» Artikel über das VKU-Benchmarking in der VKS News 181 (Dez 2013/Jan 2014)

Print Friendly, PDF & Email