29. Juli 2011

Der Bau des neuen Bunkerbauwerks für das Müllheizkraftwerk der Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) in Ruhleben wurde erfolgreich und ohne Zwischenfälle abgeschlossen. Unsere Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren (SiGeKo) waren in den letzten Jahren stets auf der Baustelle unterwegs, um die Sicherheitsvorkehrungen zu planen, zu koordinierenen und die Wirksamkeit zu kontrollieren. Sie gewährleisteten damit zu jeder Zeit die Sicherheit aller Beteiligten auf der Baustelle.

Hintergrund zum ERIN-Projekt

Die BSR errichtet im Rahmen des 150 Millionen Euro-Projekts ERIN als Ersatz von vier bestehenden Ofen-/ Kesseleinheiten des Müllheizkraftwerks Ruhleben eine neue Kessellinie zur Verbrennung von Abfällen. Die Arbeit am Bunkerbauwerk mit Anlieferebene für diese neue Kessellinie wurde Ende Juni 2011 erfolgreich abgeschlossen.

Der Neubau besteht aus einem Müll- und Schlackebunker in Massivbauweise mit Nebenräumen und 6 Abkippstellen sowie aus einer Anbindung an die Altanlage. Der gesamte umbaute Raum umfasst ca. 45.000m³.

Nähere Informationen zum ERIN-Projekt

Weitere Informationen zum ERIN-Projekt sowie zu den Aufgaben des Sicherheits- und Gesundheitskoordinators (SiGeKo) erteilt Ihnen:

Volker Bär

Volker Bär

Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz & Brandschutz

+49 30 31582-560
+49 30 31582-400

v.baer@uve.de

Print Friendly, PDF & Email