13. August 2014

Das Projekt wird getragen vom Fachverband Tischler NRW, aktiv unterstützt von der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) und geleitet vom TZH Technologie-Zentrum Holzwirtschaft GmbH Dortmund. Die uve GmbH für Managementberatung arbeitet im SIAM-Projekt mit. Weitere Projektbeteiligte sind:

Fachverbände des Tischler- und Schreinerhandwerks aus NRW, Baden-Württemberg und Brandenburg
Bundesverband Modell- und Formenbau
60 interessierte Pilotbetriebe aus dem Tischler- und Schreinerhandwerk aus den Bundesländern NRW, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Brandenburg.

Ziel des Projekts ist es, unter Mitarbeit der teilnehmenden Unternehmen alltagstaugliche und praxisnahe Lösungen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz vor allem für kleine Handwerksbetriebe zu erarbeiten.

Die uve GmbH unterstützt das Projekt vor allem durch:

Moderation von Ideenworkshops zur Aufnahme der Anforderungen der Tischler- und Schreiner sowie der Modell- und Formenbaubetriebe an die neue online-Plattform „SIAM“, die als Expertenportal für die sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Betreuung der Beschäftigten aufgebaut wird
Beratung beim Know-How-Transfer aus dem uve-Projekt basik-net, Weiterentwicklung und Programmierung der SIAM-online-Plattform
Durchführung von Erstanalysen (Bestandsaufnahme zur Arbeitsschutzorganisation) in Tischlereien in Brandenburg nach dem Auditleitfaden der BGHM zum Gütesiegel „Sicher mit System“
Beratung zur sicherheitstechnischen und arbeitsmedizinischen Betreuung sowie zum Arbeitsschutzmanagement und Gesundheitsmanagement
Entwicklung eines innovativen Konzeptes zur künftigen arbeitsmedizinischen Betreuung.

Weitere Schritte sind:

Aufbau und Erprobung der SIAM-Plattform in ausgewählten Unternehmen
Vorstellung der SIAM-Plattform bei der Tagung „Arbeits- und Gesundheitsschutz im Tischlerhandwerk“ in Essen im November 2014.

Der Aufbau und die praktische Erprobung der SIAM-online-Plattforma in den mehr als 60 Pilotbetrieben dauern bis etwa Juni 2015. Danach wird SIAM allen Betrieben des Tischler- und Schreinerhandwerks sowie den Modell- und Formenbaubetrieben für die Organisation und Dokumentation sicherer und gesunder Arbeit vorgeschlagen.

Print Friendly, PDF & Email