30. September 2013

Erfolgreiche Abschlussveranstaltung des Förderschwerpunktes 2009-III „Demografischer Wandel in der Bauwirtschaft – Konzepte und Modelle für den Erhalt und die Förderung der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit“.

Drei Jahre lang haben vier Projekte – darunter unser Projekt “CHRONOS – Die Zeit läuft!” – bundesweit verschiedene Ansätze und Vorgehensweisen für und mit Unternehmen der Bauwirtschaft erprobt und viele interessante Ergebnisse erarbeitet. Die grundlegende Frage lautete: Wie lassen sich Arbeitsplätze sicher und attraktiv gestalten, um Fachkräfte gewinnen und halten zu können, als auch Perspektiven für ein Arbeitsleben in der Baubranche anzubieten?

Die Ergebnisse der 3-jährigen Projektarbeit wurden am 13. September 2013 im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Förderschwerpunktes 2009-III „Demografischer Wandel in der Bauwirtschaft“ im Kleisthaus des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vorgestellt.

Neben unserem Projekt CHRONOS stellten die drei weiteren Modellprojekte aus dem Förderschwerpunkt des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales ihre Lösungsansätze vor:

– Projekt VegAB – Verbesserung des gelebten Arbeitsschutzes auf Baustellen (www.vegab.uni-wuppertal.de)

– Projekt BauWert InWest – Potenziale im Handwerk nutzen (www.bauwert-inwest.de)

– Projekt Erwerbsverlauf Bau (www.erwerbsverlauf-bau.de).

Die Projekte, die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert und durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) fachlich begleitet wurden, haben gut handhabbare Praxisbeispiele modelhaft entwickelt und erprobt.

An der Abschlussveranstaltung nahmen verschiedene Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik teil, um die Projektergebnisse gemeinsam zu diskutieren. Nach vielen positiven Ergebnissen streifte die Podiumsdiskussion auch die Schwierigkeiten der Arbeit in und mit der Baubranche. Der Vertreter des Bundesminsiteriums für Arbeit und Soziales, Achim Sieker, zeigte sich trotzdem beeindruckt und verwies auf die Perspektiven im Rahmen der INQA-Netzwerke (Initiative Neue Qualität der Arbeit), die für alle Ergebnisse als Plattform weiterhin zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zum Projekt “CHRONOS – Alters- und Alternsgerechte Bauwirtschaft Berlin/Brandenburg”:

» Informationsflyer über das Projekt “CHRONOS”

» zur aktuellen Homepage des Projekts “CHRONOS”

Print Friendly, PDF & Email