1. Dezember 2014

Die Broschüre „Corporate Social Responsibility im Mittelstand regional voranbringen – Toolbox für Multiplikatoren“ wurde am 1. Dezember vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) herausgegeben. (Link zum BMAS und der Broschüre)

In der Broschüre werden bewährte und gut umsetzbare CSR-Instrumente für kleine und mittelständische Betriebe vorgestellt. Diese Instrumente können die Betriebe für die Entwicklung und Umsetzung ihrer individuellen Nachhaltigkeitsstrategien nutzen. Aber auch Multiplikatoren, die CSR verbreiten, können auf die dargestellten CSR-Instrumente der Toolbox zurückgreifen.

Im Rahmen des Projekts „Stuttgarts Innovative Arbeitgeber – Verantwortung und Erfolg im Mittelstand“ hat die uve GmbH die SIA-Beratung entwickelt und erfolgreich in der Praxis erprobt. Betriebe werden unterstützt sich systematisch einer sozialverantwortlichen Unternehmensführung anzunehmen. Die SIA-Beratung fokussiert sich auf die Bereiche Arbeitsplatz und Umwelt und gliedert sich in folgende Schritte:

Zunächst wird eine Bestandsaufnahme durchgeführt. Bei der Bestandsaufnahme wird mit Hilfe von Experteninterviews, einer Betriebsbegehung und einer Mitarbeiterbefragung die derzeitige Situation in den Bereichen Umwelt, Personal und Arbeitsschutz untersucht.
Aufbauend auf die Ergebnisse der Bestandsaufnahme findet ein Ideenworkshop mit der Belegschaft statt. Er dient dazu, die erarbeiteten Ergebnisse mit der Belegschaft zu besprechen und auszuwerten.
Abschließend wird ein persönlicher Beratungsbericht mit den ausgearbeiteten Ergebnissen und Handlungsempfehlungen erstellt.

Viele kleine Betriebe praktizieren bereits sozialverantwortliche Unternehmensführung, es fehlt lediglich eine systematische Umsetzung und eine wirksame interne und externe Kommunikation. Genau das greift die SIA-Beratung auf. Die Ergebnisse des Projekts zeigen, dass die Betriebe von dem Instrumentarium profitieren. Mitarbeiterumfragen belegen u.a. eine große Arbeitszufriedenheit der Belegschaft, 80 % der Beschäftigten würden ihren Arbeitgeber weiter empfehlen. Dieses Ergebnis ist vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und zukünftiger Herausforderungen für kleine und mittelständische Unternehmen im Bezug auf die betriebliche Altersstruktur und die Gewinnung von Fachkräften, von großer Bedeutung.

SIA hat zum Ziel insbesondere kleine und mittlere Unternehmen bei ihren bevorstehenden Aufgaben durch passgenaue Maßnahmen zu unterstützen.
Teilnehmende Betriebe des SIA-Projekts haben ein Netzwerk gebildet und führen regelmäßige Treffen zum Erfahrungsaustausch durch. Die letzte Zusammenkunft fand am 21. Januar 2015 statt.

Möchten auch Sie Ihre sozialverantwortliche Unternehmensführung optimieren? Sprechen Sie uns an!

Print Friendly, PDF & Email