28. Mai 2014

Pünktlich zur neuen Abfall Anzeige- und Erlaubnisverordnung (AbfAEV), die am 01.06.2014 in Kraft tritt, wurde nun eine bundesweite elektronische Anmeldeplattform zur Erstattung der Anzeige Ihrer abfallwirtschaftlichen Tätigkeit nach § 53 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) eingerichtet. Alle gewerbsmäßigen und nebenberuflichen Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen können nun über ein Online-Formular schnell ihren Transport von Abfällen der zuständigen Behörde anzeigen.

Anfang Mai 2014 berichteten wir bereits über die neue Abfall Anzeige- und Erlaubnisverordnung (AbfAEV) und welche Unternehmen in Zukunft anzeigenpflichtig sind: » zur Meldung „Neue Anzeigenpflicht für Betriebe beim Abfalltransport“. Die AbfAEV regelt bundesweit die Anzeige-, Erlaubnis- und Kennzeichnungspflicht für alle gewerbsmäßigen und nebenberuflichen Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen hinsichtlich des Transports von Abfällen.

Neue elektronische Anmeldeplattform vereinfacht den Antragsprozess.

Die Anzeige nach AbfAEV erfolgt nur einmal pro Unternehmen und nicht für jeden Abfalltransport. Neben der Möglichkeit ein 4-seitiges Formular (Quelle: BMUB) schriftlich auszufüllen und es bei der zuständigen unteren Abfallwirtschaftsbehörde (von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich) per Post einzureichen wurde ein deutschlandweit einheitliches Online-Verfahren für die Anzeige entwickelt. Es soll den Antragsprozess für die Betriebe vereinfachen.
Unternehmen, die nach AbfAEV anzeigenpflichtig sind – dazu zählen sowohl gewerbemäßige Abfallsammler und -beförderer als auch Unternehmen (z. B. Handwerks- und Baubetriebe), die regelmäßig Abfälle im Rahmen wirtschaftlicher Unternehmen transportieren – können über den folgenden Link ihre Anzeige auf schnellem Wege elektronisch erstatten: Formular

» Für die Betriebe ist zu empfehlen, diese einmalige Anzeige online durchzuführen.

Print Friendly, PDF & Email