Bau- und Abbruchabfälle bilden mit Abstand den größten Abfallstrom. Mineralische Bauabfälle, werden jedoch gegenwärtig noch nicht im erforderlichen Umfang einem effektiven Recycling zugeführt und hergestellte Recycling-Baustoffe kommen noch nicht im genügenden Umfang mit dem Ziel der Schonung natürlicher Ressourcen zum Einsatz.
Das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL) hat bereits im Jahr 2013 die Initiative ergriffen und das Projekt „Steigerung der Ressourceneffizienz des Recyclings von mineralischen Bau- und Abbruchabfällen“ gestartet. Im Auftrag des MLUL haben die TU Cottbus-Senftenberg und die Firma uve GmbH, Berlin in Zusammenwirken mit beteiligten Akteuren der Abbruch-/Rückbau- und Recyclingbranche und Vertretern aus Brandenburger Behörden zwei Leitfäden entwickelt:

Brandenburger Leitfaden für den Rückbau von Gebäuden

Der „Brandenburger Leitfaden für den Rückbau von Gebäuden“ ist eine Arbeitshilfe für alle Akteure, die am Rückbau beteiligt sind. Er soll Bauherren, Planer, Abbruchunternehmer und alle weiteren Rückbau-Akteure motivieren und anleiten, den Rückbau so zu planen und auszuführen, dass die mineralischen Abbruchabfälle möglichst hochwertig verwertet und wenn das nicht möglich ist, umweltverträglich beseitigt werden können. Eine wesentliche Voraussetzung hierfür ist eine weitgehende Getrennthaltung der mineralischen Abfälle bereits am Anfallort – beim Gebäudeabriss. Der Leitfaden umfasst die gesamte Wertschöpfungskette des Rückbaus, begonnen bei der Rückbauplanung über die Vorbereitung und Baustelleneinrichtung bis zur Durchführung und Überwachung des Rückbaus. Die technischen und rechtlichen Aspekte werden ebenso behandelt, wie die Wirtschaftlichkeit des Rückbaus im Vergleich zum konventionellen Abbruch.

Weiter zum Leitfaden Rückbau

Leitfaden Ausschreibungen

Der „Leitfaden Ausschreibungen“ verfolgt das Ziel, den bevorzugten Einsatz von RC-Baustoffen bei öffentlichen Ausschreibungen von Bauvorhaben zu unterstützen und den ausschreibenden öffentlichen Stellen eine Hilfestellung an die Hand zu geben, Ausschreibungen soweit zulässig so zu gestalten, dass der Einsatz von Recyclingbaustoffen bevorzugt wird. Der Leitfaden behandelt Tief? und Hochbaumaßnahmen. An dem Leitfaden sollen sich sowohl Auftraggeber, die regelmäßig öffentliche Bauaufträge vergeben, als auch solche, die einmalig oder nur selten öffentliche Bauaufträge vergeben, orientieren können.

Weiter zum Leitfaden Ausschreibungen

Print Friendly, PDF & Email